4. Saarbrücker Tage für elektroakustische und visuelle Musik

 

Von 02. bis 05. November 2017 findet im “KuBa – Kulturzentrum am EuroBahnhof “ die vierte Ausgabe von “EviMus - Saarbrücker Tage für elektroakustische und visuelle Musik” statt. Präsentiert wird ein viertägiges Programm mit Werken regionaler sowie internationaler KomponistInnen in Zusammenarbeit mit diversen Ensembles sowie Video- und KlangkünstlerInnen.
Das Projekt mit dem Ziel, neue elektroakustische Musik einem Publikum zugänglich zu machen welches davor kaum oder wenig Erfahrung mit dieser Kunstrichtung gesammelt hat, wurde zum ersten Mal 2014 in der Neuen Galerie Saarbrücken realisiert. Dabei haben wir bemerkt, wie ein bunt gemischtes Publikum bereit ist, neue musikalische Welten für sich zu entdecken und sich vorurteilslos an neue, elektroakustische Musik und audiovisuelle Kunstformen heranzuwagen. Jungen KünstlerInnen wird eine neue Möglichkeit geboten, sich und ihre Werke zu präsentieren.

“Neue” elektroakustische Musik hat in der Kulturszene bis heute auch in Deutschland eine Außenseiterposition. Im Saarland fehlte den KünstlerInnen eine Plattform, die zum Austausch mit andern KünstlerInnen sowie dem Publikum dienen soll - diese Aufgabe wollen wir mit EviMus übernehmen. Das Festival soll als Rahmen für eine Zusammenkunft von Kunstschaffenden aus der Region und darüber hinaus und einem Publikum, welches sich auf neue Klangerfahrungen einlassen möchte, dienen.

Besonderes Augenmerk wird hier auch auf Kinder gelegt: in einer Werkstatt in Kooperation mit dem Deutsch-Französischen Gymnasium Saarbrücken werden den SchülerInnen die Grundlagen der elektroakustischen Musik näher gebracht. Mit einer freien Software wird gelernt und experimentiert, das Ergebnis wird bei einem didaktischen Konzert, dieses Jahr erstmals im Rahmen des “Colors of Pop”-Festivals, präsentiert. Beim selbst komponieren entdecken die SchülerInnen die unbegrenzten Möglichkeiten Neuer Musik.

Die Saarbrücker Tage für elektroakustische und visuelle  Musik wollen die Schranken der Vorurteile gegenüber Neuer Musik durchbrechen und dem Publikum zu einem Musikverständnis verhelfen, das weiter reicht als jenes, welches die Musikindustrie diktiert. KünstlerInnen aus der freien Szene treffen dazu auf KünstlerInnen aus dem traditionellen, akademischen Umfeld, die Zusammenarbeit bringt innovative Ergebnisse aktueller Kunstbewegungen auf höchstem Niveau. Gerade das Saarland bietet sich als Grenzregion zu Frankreich und Luxemburg als grenzüberschreitender Kooperationsraum an.
Das langfristige Ziel des Festivals ist das Schaffen eines neuen Zentrums und internationalen Treffpunktes für aktuelle, experimentelle Musik  - mitten im Saarland.

 

 

 

4. Saarbrücker Tage für elektro-akustische

und visuelle Musik

 

02. – 05. November 2017

KuBa – Kulturzentrum am EuroBahnhof

Veranstalter: EVIMUS in Kooperation

mit KuBa – Kulturzentrum am EuroBahnhof e.V.

 

Festivalleitung: Daniel Osorio

Presse und Kommunikation:

Olivia Artner und Romina Tobar

Programm und ausführliche Information:

www.evimus.de

 

 

Über uns

Foto: Fiona Heib

Kunst: Myriam Boucher

gallery/anfahrt_kuba_2014